Pfarrkirche Heilige Familie – Kematen an der Ybbs

Ursprünglich wurde die Kirche in der Marktgemeinde Kematen an der Ybbs im Jahre 1928 nur als „Notkirche“ erbaut. Schon ein Jahr später wurde das vom damaligen Linzer Dombaumeister Matthäus Schlager geplante Gotteshaus eingeweiht. Zwischen 1949 und 1958 wurde die moderne Saalkirche noch erweitert und erhielt ihren heutigen Turm. Die aus…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Georg – St. Georgen am Ybbsfelde

Der Ort selbst wurde erstmal 1230 urkundlich erwähnt. Es wird angenommen, dass schon davor – möglicherweise um die Jahrtausendwende – eine Burgkapelle bestand, welche dem heiligen Georg geweiht war. Um 1200 gab es dann eine richtige Kirche im romanischen Stil, denn zu dieser Zeit wird erstmals ein Seelsorger urkundlich erwähnt.…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Katharina – Podersdorf am See

Der Ort Podersdorf wird erstmals im Jahre 1217 in einer Schenkungsurkunde erwähnt. Die Kirche selbst wird erst 1379 urkundlich genannt. Vom gotischen Vorgängerbau blieb nach der Zerstörung durch die Türken im Jahre 1683 nichts erhalten. Der heutige spätbarocke Neubau wurde im Jahre 1796 fertiggestellt. Auch die Inneneinrichtung stammt aus dem…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Anna – Blindenmarkt

Wann genau ein erstes Gotteshaus in Blindenmarkt errichtet wurde, ist leider nicht urkundlich belegt. Vermutlich bestand schon im 14. Jahrhundert zumindest eine hölzerne Kapelle. Im 16. Jahrhundert wurde eine steinerne Hedwigskapelle errichtet, die noch im jetzigen Bauwerk erhalten ist. Der Bau der heutigen barocken Pfarrkirche begann im Jahre 1750 und…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Martin – St. Martin am Ybbsfelde

Schon am 1. Mai 1147 wird in einer Urkunde die Kirche Sankt Martin erstmals erwähnt. Der damals vermutlich noch romanische Bau wurde im Laufe des 14. Jahrhunderts gotisch erweitert. Aus dieser Bauphase blieb bis heute der spätgotische Chorraum erhalten. Wie die meisten Kirchen wurde auch Sankt Martin in der Zeit…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Leonhard – Eckartsau

Bereits im Jahre 1180 erfolgte eine erste urkundliche Erwähnung der Pfarre Eckartsau, wobei bis ins 13. Jahrhundert eine Zehentpflicht gegenüber der Pfarre Orth bestand und erst danach die Selbständigkeit erlangt wurde. Als die Pfarre ihre Eigenständigkeit erhielt, dürfte es zu einer Erweiterung im gotischen Stil gekommen sein. Der heute noch…

Weiterlesen