Pfarrkirche Sankt Johannes – Hieflau

Bereits vor 1545 wurde ein spätgotisches Gotteshaus in Hieflau errichtet. Zur Pfarrerhebung 1748 erfolgte ein Neubau der Kirche. Der Baustil zeugt eindeutig von der Zeit des Überganges zwischen Spätbarock und Klassizismus. Die Inneneinrichtung stammt größten Teils aus dem Barock, beziehungsweise wurde später im Stile des Barock geschaffen. Im Turm hängt…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Martin – Bad Goisern

Urkundlich erwähnt wird die Pfarrkirche in Bad Goisern erstmals im 13. Jahrhundert. Da aber das 1020 gegründete ehemalige Benediktinerinnenstift Traunkirchen als Mutterpfarre gilt kann vermutet werden, dass bereits davor eine Kapelle oder Kirche existierte. Das im Kern noch erhaltene spätgotische Gotteshaus dürfte Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut worden sein. Im…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Simon und Judas Thaddäus – Gars am Kamp

Die Pfarre Gars zählt zu den Urpfarren des Waldviertels und wurde daher im Jahre 1135 erstmals urkundlich erwähnt. Die heutige Pfarrkirche selbst wurde 1387 in einer Stiftungsurkunde als Simonskapelle genannt. Vermutlich wurde im Laufe des 15. Jahrhunderts diese Kapelle bereits ein erstes Mal vergrößert. Belegt ist eine bauliche Erweiterung im…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Oswald – Oberdrauburg

Schon im Jahre 1422 stand ein gotischer Vorgängerbau hier in Oberdrauburg. Dieser wurde 1747 bei einem Großbrand Opfer der Flammen. In den Jahren 1805 bis 1812 entstand der heutige klassizistische Neubau, wobei Mauerreste des Vorgängerbaus einbezogen wurden. Sehr schön sind die 1809 entstandenen Deckenfresken mit typisch religiösen Motiven. Nach 1870…

Weiterlesen