Pfarrkirche Sankt Leonhard – St. Leonhard am Wald

Schon früh dürfte eine erste Kirche in St. Leonhard erbaut worden sein. Belege dafür gibt es leider keine, auch wenn teilweise Gerüchte behaupten, dass St. Leonhard bereits vor Ende des 14. Jahrhunderts eine eigenständige Pfarre gewesen sein soll.

Der heutige spätgotische Bau entstand um das Jahr 1443 und war damals noch dem Erzengel Michael geweiht. Ab 1456 taucht immer öfter die Bezeichnung Sankt Leonhard in Urkunden auf.

Ab 1693 begann die Barockisierung der Kirche, die vermutlich mit der Aufstellung des heutigen barocken Hochaltars im Jahre 1740 ihren Höhepunkt fand.

Neben ihrer Funktion als Pfarrkirche ist Sankt Leonhard auch ein beliebtes Ziel von Wallfahrern. Besonders zu erwähnen ist hierbei, dass die Wallfahrt der Wiener Fiaker eine lange Tradition hat (erstmal 1828 erwähnt).

Kommentare sind geschlossen.