Stiftskirche Sankt Josef – Fiecht

Nachdem 1705 die ursprüngliche Klosteranlage am Georgenberg zum wiederholten Male durch einen Blitzschlag in Brand geriet, entschied sich die Klostergemeinschaft am Fuße des Berges ein weiteres Kloster aufzubauen.

Die Mönche bezogen das neue Kloster bereits 1708, aber erst 1741 wurde mit dem Bau der heutigen barocken Stiftskirche begonnen. Abgeschlossen wurden die Bauarbeiten mit der Errichtung des Turmes in den Jahren 1779 bis 1781.

Matthäus Günther schmückte in den Jahren 1743 bis 1755 den Innenraum mit beeindruckenden Fresken.

Die Inneneinrichtung im Stile des süddeutschen Spätbarock rundet das prachtvolle Gesamtbild ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.