Stiftskirche Maria Geburt – Geras

Die heutige barocke Kirche im Stift Geras, hat eine lange und bewegte Geschichte – voll Zerstörung und Feuer – hinter sich. Noch heute sind Teile der ursprünglich im 12. Jahrhundert errichteten romanischen Kirche erhalten.

Im 13. Jahrhundert wurde das Gotteshaus nach einem Feuer wieder aufgebaut, aber schon in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts wieder durch Flammen zerstört. Danach erfolgt ein Wiederaufbau im spätgotischen Stil.

Der dreißigjährige Krieg forderte um 1620 erneut Tribut. Stiftskirche und Kloster bezahlten mit der fast vollständigen Zerstörung, und laut Dokumenten aus dieser Zeit blieb nicht mehr als eine Ruine übrig.

Ab der Mitte des 17. Jahrhunderts entstand die heutige barocke Kirche, welche im Laufe des 18. Jahrhunderts im Stile des Hochbarock erneuert wurde. Aus dieser Zeit stammt auch die wunderschöne Inneneinrichtung.

Im Zentrum des Hochaltars steht eine gotische Marienstatue, die laut Legende nach dem Brand von 1620 beinahe unversehrt geborgen werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.