Pfarrkirche Sankt Sixtus – Ferschnitz

Eine erste Kapelle oder Kirche dürfte in Ferschnitz schon sehr früh bestanden haben. Immerhin wird der Ort selbst bereits 1034 in einer Urkunde erwähnt.

Das heutige im Kern spätgotische Gotteshaus stammt aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts.

Während der Reformation kam es zum Umbau des Langhauses im Stil der Renaissance.

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erfolgte eine umfangreiche Barockisierung des Innenraumes und der Großteil der heutigen Einrichtung entstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.