Pfarrkirche Sankt Martin – Mannersdorf am Leithagebirge

Wann die Pfarre Mannersdorf gegründet wurde oder ein erster Kirchenbau entstand, kann urkundlich nicht belegt werden. Allgemein wird eine Pfarrgründung im 13. Jahrhundert angenommen.

Eine archäologische Notgrabung im Zuge einer Renovierung im Jahre 1978 brachte zumindest teilweise Licht ins Dunkel. So konnten ein romanischer und ein gotischer Vorgängerbau nachgewiesen werden. Teile des gotischen Turmes blieben bis heute erhalten.

Der Kern der heutigen barocken Kirche wurde ab 1638 erbaut. Ein Großbrand im Jahre 1761 zerstörte neben großen Teilen des Ortes auch die Pfarrkirche. Der Wiederaufbau erfolgte in vergrößerter Form und war nach dem Neubau des Turmes bis zum Jahre 1798 abgeschlossen.

Die Inneneinrichtung entstand im frühen 18. Jahrhundert. Die wundervollen Altarbilder wurden im Jahre 1839 erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.