Pfarrkirche Sankt Maria Magdalena – Scheibbs

Vermutlich bestand bereits Ende des 12. Jahrhunderts ein Kirchlein im Ort, welches später zu einer romanischen Kirche ausgebaut wurde.

Am Anfang des 16. Jahrhunderts entstand die heutige prachtvolle spätgotische Hallenkirche.

Ein Brand im Jahre 1645 beschädigte das Gotteshaus schwer, gab aber vermutlich den Anlass zur nachfolgenden Barockisierung.

Mit Beginn des 18. Jahrhunderts erfolgte die Umgestaltung im barocken Stil und der Zubau der Marienkapelle.

Die wunderschöne barocke Innenausstattung wurde großteils im Zuge der Barockisierung geschaffen.

Kommentare sind geschlossen.