Pfarrkirche Sankt Laurentius – Tösens

Ab 1626 wurde die Bevölkerung von Tösens seelsorglich von Ried im Oberinntal aus betreut. Mit der Zeit und der ständigen Zunahme der Bevölkerung, wurde der Bedarf an einem eigenen Gotteshaus immer größer.

Im Jahre 1708 wurde der Bau der heutigen barocken Pfarrkirche mit einem Stiftsbrief besiegelt und nur fünf Jahre später (1713), erfolgte die feierliche Einweihung der neuen – noch turmlosen – Kirche.

Erst 1829 erfolgte der Anbau des heutigen Kirchturmes und 1852 erfolgt noch eine Vergrößerung des Gotteshauses. Im Zuge dieser Vergrößerung entstanden auch die bemerkenswerten Gewölbemalereien.

Die großteils spätbarocke Inneneinrichtung entstand um die Mitte des 18. Jahrhunderts und weist bereits Züge der nachfolgenden Epoche – dem Rokoko – auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.