Pfarrkirche Sankt Katharina – Podersdorf am See

Der Ort Podersdorf wird erstmals im Jahre 1217 in einer Schenkungsurkunde erwähnt. Die Kirche selbst wird erst 1379 urkundlich genannt.

Vom gotischen Vorgängerbau blieb nach der Zerstörung durch die Türken im Jahre 1683 nichts erhalten.

Der heutige spätbarocke Neubau wurde im Jahre 1796 fertiggestellt. Auch die Inneneinrichtung stammt aus dem 18. Jahrhundert.

In den Jahren 1998 bis 2002 erfolgte der Bau des neuen Pfarrzentrums, welches direkt an die barocke Kirche anschließt.

Die alte Pfarrkirche wird heutzutage nur noch als Wochentagskapelle genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.