Pfarrkirche Sankt Johannes – Sallingberg

An der heutigen Pfarrkirche in Sallingberg sind noch deutlich die Züge der ersten romanischen Chorturmkirche erkennbar, die wahrscheinlich bereits vor 1200 erbaut wurde. Ein hinter dem Hochaltar noch sichtbares romanische Fenster kann als Beleg dafür gewertet werden.

Der frühgotische Taufstein aus dem 14. Jahrhundert ist ein Indiz dafür, dass es vermutlich auch in der Zeit der Gotik zu Umbauten kam.

In der Mitte des 18. Jahrhunderts kam es zur Barockisierung, während der auch 1764-1766 der achteckige Turm erhöht wurde und seinen heutigen Zwiebelhelm erhielt.

Die Inneneinrichtung stammt zum größten Teil aus der Zeit der Barockisierung und präsentiert sich daher im Stile des Spätbarocks aus der Zeit um 1750.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.