Pfarrkirche Sankt Jakob – Schwechat

Schon vor 1360 war Schwechat eine eigenständige Pfarre und am heutigen Kirchenstandort gab es daher bereits einen ursprünglich romanischen und später gotischen Vorgängerbau.

In den Jahren 1756/57 entstand der heutige spätbarocke Turm. Erst rund 10 Jahre später begann der Bau des neuen Kirchenschiffes. Die feierliche Grundsteinlegung erfolgte am 26. Juni 1764. Nur ein Jahr später konnte das Gotteshaus eingeweiht werden.

Die Altarbilder, sowohl jenes am Hochaltar, als auch die Bilder der Seitenaltäre, wurden vom berühmten Barockmaler Martin Johann Schmidt geschaffen.

Im Zuge des Neubaus entstand auch die gesamte spätbarocke Einrichtung, wodurch sich ein wunderschönes Gesamtbild ergibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.