Pfarrkirche Sankt Jakob – Edelsbach bei Feldbach

Um das Jahr 1100 wird bereits ein dem heiligen Jakobus geweihtes Gotteshaus urkundlich erwähnt, das vermutlich im romanischen Stil erbaut wurde.

Ende des 15. Jahrhunderts erfolgte eine Erweiterung im gotischen Stil. Aus dieser Zeit stammen auch die im Hauptschiff sichtbaren Fresken.

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die Kirche barockisiert und Ende des 19. Jahrhunderts fand eine teilweise Regotisierung statt, im Zuge derer die heutige neugotische Inneneinrichtung entstand.

Schon kurz vor dem ersten Weltkrieg gab es Überlegungen zum Bau einer neuen Kirche. Es sollte jedoch bis zum Jahr 1983 dauern, bis ein umfangreicher Erweiterungsbau stattfand, der dem Gotteshaus sein heutiges Aussehen verlieh.

Kommentare sind geschlossen.