Pfarrkirche Sankt Georg – Klöch

Im Jahre 1350 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung einer Kirche in Klöch. Damals handelte es sich noch um eine vermutlich gotische Eigenkirche des Hauses Wolfauer, das die Burg Klöch bewohnte.

In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erfolgte ein Neubau der Kirche im barocken Stil. 1637 waren das Hauptschiff und die beiden Seitenschiffe fertiggestellt. Der ursprünglich südseitig angebaute Turm wurde 1693 nordseitig neu errichtet und erst 1825 im Zuge einer Erhöhung endgültig in seine heutige Form gebracht.

Die Inneneinrichtung entspricht im Stil dem Spätbarock, was für die Zeit der Fertigstellung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts typisch ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.