Pfarrkirche Maria Himmelfahrt – Engelhartszell

Vermutlich wurde bereits in der Zeit zwischen den Jahren 1045 und 1065 eine Pfarrei in Engelhartszell gegründet.

Für die Jahre 1214 und 1227 ist jedenfalls eine Pfarre dokumentiert. Zu dieser Zeit dürfte auch schon eine erste Kirche existiert haben.

Im Stiftungsbrief von Stift Engelszell wurde eine Marktkirche endgültig bestätigt.

In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts erfolgte ein Neubau im gotischen Stil. Die feierliche Einweihung fand am 12. August 1509 statt.

Ab dem Jahre 1763 begann die Barockisierung der Pfarrkirche, die mit dem Neubau des Langhauses um 1780 abgeschlossen wurde.

Die barocke Inneneinrichtung stammt im Großen und Ganzen aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Kommentare sind geschlossen.