Pfarrkirche Maria Himmelfahrt – Aistersheim

Gemäß dem „Neuen Archiv für Geschichte, Statenkunde, Literatur und Kunst“ aus dem Jahre 1880, soll es bereits im 13. Jahrhundert eine Kirche in Aistersheim gegeben haben. Andere Belege dafür konnten leider nicht gefunden werden.

Fest steht, dass die heutige barocke Pfarrkirche zur Wende zum 18. Jahrhundert neu erbaut wurde und sich ihr Standort gegenüber dem Vorgängerbau nicht verändert hat.

Die Stuckdekoration im Innenraum wurde um das Jahr 1730 geschaffen.

Auch die großteils barocke Inneneinrichtung, die auch schon teilweise den Stil des Rokoko aufweist, entstand überwiegend in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Kommentare sind geschlossen.