Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit – Tieschen

Ende des 18. Jahrhunderts begannen die Bemühungen, eine eigene Pfarre in Tieschen zu errichten. Es dauerte fast 100 Jahre, bis diese Mühen Früchte trugen und am 6. September 1863 konnte eine erste Kapelle eingeweiht werden. Damit war es zumindest einmal möglich, eine Messlizenz zu erwirken.

Zur Pfarrerrichtung wurde eine Vergrößerung des Gotteshauses angestrebt. Dieser Erweiterungsbau sollte unter Beibehaltung der bestehenden Kapelle stattfinden.

Am 24. Mai 1895 begannen die Bauarbeiten zum heutigen neubarocken Schmuckstück sakraler Baukunst. Die Einweihung fand am 6. September 1899 nach der Fertigstellung der Inneneinrichtung statt.

1907 begann man mit dem Bau eines neuen Glockenturmes, wobei der des Vorgängerbaus noch bestehen blieb. Die Kirche hatte dadurch von September 1907 bis April 1908 zwei Türme, da der alte Turm erst nach Abschluss der Arbeiten am neuen Turm abgetragen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.