Pfarrkirche Sankt Simon und Judas Thaddäus – Gars am Kamp

Die Pfarre Gars zählt zu den Urpfarren des Waldviertels und wurde daher im Jahre 1135 erstmals urkundlich erwähnt. Die heutige Pfarrkirche selbst wurde 1387 in einer Stiftungsurkunde als Simonskapelle genannt. Vermutlich wurde im Laufe des 15. Jahrhunderts diese Kapelle bereits ein erstes Mal vergrößert. Belegt ist eine bauliche Erweiterung im…

Weiterlesen

Pfarrkirche Heilige Maria vom Berge Karmel – Unterlaussa

Die Pfarre Unterlaussa ist die einzige Pfarre des Dekanats Admont, deren Seelsorgeraum zum einen Teil in der Steiermark und zum anderen Teil in Oberösterreich liegt. Das Bauwerk selbst befindet sich bereits auf oberösterreichischem Gebiet. Vermutlich gab es schon früh eine erste Kapelle, da im Tal von Unterlaussa bereits seit über…

Weiterlesen

Wallfahrtsbasilika Schmerzhafte Mutter Gottes – Maria Dreieichen

Am 15. August 1656 brachte der Kürschnermeister Matthias Weinberger aus Horn, zum Dank für seine Genesung von einer schweren Krankheit, ein Wachsbild der Mutter Gottes an einer dreistämmigen Eiche am Molderberg an. 25 Jahre später brannte die Eiche ab und das Wachsbild schmolz. Überraschender Weise ergrünte die Eiche danach wieder…

Weiterlesen

Pfarrkirche Sankt Laurentius – Langenlois

Die erste steinerne romanische Kirche entstand im Jahr 1095 und wurde zwischen 1200 und 1240 im spätromanischen Stil erweitert. Das Mittelschiff dieses spätromanischen Baus ist heute noch im Kern erhalten. Um die Wende zum 14. Jahrhundert (1280 bis 1310), erfolgte der Anbau der heute noch vorhandenen gotischen Seitenschiffe. Zwischen 1330…

Weiterlesen