Klosterkirche Herz Jesu – Gleiß an der Ybbs

Die „Schwestern vom göttlichen Erlöser“ kauften 1895 die Gebäude des ehemaligen Schlossgutes der Herrschaft Gleiß und bezogen diese kurze Zeit später.

Die ehemalige Schlosskapelle wurde zwar durch einen Holzbau erweitert, trotzdem bot die Kapelle um die Wende zum 20. Jahrhundert zu wenig Platz für alle Besucher.

Am 26. Juni 1904 wurde der Grundstein zur heutigen Klosterkirche im Stile des Historismus gelegt. Nur knapp ein Jahr später fand die feierliche Einweihung des neuen Gotteshauses statt. Von 1905 bis 1912 erfolgte die Gestaltung des Innenraumes.

Eine besonderes Schmuckstück ist die wundervolle Holzdecke im Neorenaissance-Stil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.