Kapelle Königin des Friedens – Bierbaum

Am 22. Mai 1955 wurde der Grundstein für eine Fatima Friedens- und Gedächtniskapelle gelegt.

Bereits im Herbst 1956 wurde das Kuppelkreuz eingeweiht und ein Jahr später erfolgten die Verputzarbeiten.

Der Pilgerzustrom wurde in den folgenden Jahren immer größer und so entschloss man sich im Jahre 1980 für einen Anbau, welcher 1992 fertig gestellt wurde.

Am 11. September 2001 wurde der „Fatimakomplex“, also die Kapelle mit Nebengebäuden, von Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari als Kloster gegründet und der franziskanisch-marianischen Gemeinschaft „Maria, Königin des Friedens“ anvertraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.