Pfarrkirche Sankt Nikolaus – Oberndorf

Bereits in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts wird eine dem heiligen Nikolaus geweihte romanische Kirche am rechten Ufer der Salzach erstmals urkundlich erwähnt.

Bei einem großen Brand 1757 wurde auch die Kirche bis auf den Westturm zerstört, worauf 1770 der Grundstein für ein neues Gotteshaus im Stil des Rokoko gelegt wurde, welches erst 1798 geweiht wurde.

In dieser Kirche erklang auch bei der Christmette 1818 erstmals das Weihnachtslied „Stille Nacht“.

Nach 1900 wurde der gesamte Ort aufgrund der ständigen Gefährdung durch Hochwasser der Salzach verlegt und auch die alte Pfarrkirche abgetragen. An ihrer Stelle befindet sich heute die 1937 geweihte Stille Nacht Kapelle.

Der Grundstein für den neuen Bau wurde am 19. März 1906 gelegt und bereits am 25. November 1906 fand die Einweihung statt.

Die Inneneinrichtung stammt im wesentlichen aus der alten Kirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*