Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung – Heilbrunn

Um 1620 wurde auf 1032 Meter Seehöhe von Bauern ein gemauertes Kreuz, in dem eine Marienfigur stand, neben einem Brunnen errichtet.

Erste Legenden von Wunderheilungen führten dazu, dass 1672 eine erste Kapelle erbaut wurde, welche 1715 erneuert werden musste.

1787 wurde mit dem Bau der heutigen klassizistischen Kirche begonnen, welcher 1790 abgeschlossen wurde.

Die barocke Inneneinrichtung stammt zum Großteil aus Stiften und Klöstern, welche im Zuge der Josefinischen Reformen aufgelassen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.