Stiftskirche Maria Himmelfahrt – Zwettl

Stift Zwettl wurde 1138 vom Kuenringer Hadmar I. gestiftet und bereits 1159 konnte die erste romanische Stiftskirche feierlich eingeweiht werden.

Im Zuge der Schlacht bei Zwettl im Jahre 1427 wurde das Stift großteils durch angreifende Hussiten zerstört.

Bis zum Jahre 1490 entstand die heutige spätgotische Stiftskirche, die im 18. Jahrhundert noch durch den prunkvollen barocken Turm erweitert wurde. Der Turm ist mit einer Höhe von 82 Metern der Zweithöchste Niederösterreichs.

Im Laufe der Barockisierung im 18. Jahrhundert wurde auch der Großteil der Inneneinrichtung im entsprechenden Stil erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.