Pfarrkirche St. Petrus und Paul – Griffen

Der barocke Bau wird erstmals 1737 urkundlich erwähnt und war zu dieser Zeit eine Filialkirche des Stiftes Griffen.

1867 erfolgte ein Umbau, in dessen Zuge ein neues Schiff an den alten Turm angebaut wurde. Nach der Aufhebung des Stiftes Griffen im Jahre 1786 wurde die Pfarre eigenständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*