Pfarrkirche St. Magdalena – St. Magdalena am Lemberg

Bereits um 1570 errichtete die damalige Herrschaft Neudau, unter Hans Christoph von Zelking, eine Kirche am Lemberg.

Ein Vorfahre von Hans Christoph war auch für die Schaffung der Kefermarkter Flügelaltäre verantwortlich. Das Patrozinium Maria Magdalena dürfte auf die Stiefmutter von Hans Christoph Zelking, Magdalena von Polheim, zurückgehen.

1788 wurde die bestehende Kirche erweitert und umgebaut. Die vereinfachten Formen und klaren Linien deuten unverkennbar auf die Entstehung in der Zeit des Frühklassizismus hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.