Pfarrkirche Sankt Virgil – Rattenberg

Bereits 1299 wird eine frühgotische Virgilkirche urkundlich erwähnt, wobei der Chor möglicherweise erst später, im frühen 14. Jahrhundert, errichtet wurde.

Um 1400 wurde der Bau im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs der Stadt vergrößert und erhielt seinen Turm.

Durch weiteres Wachstum und auch durch Schäden an der Kirche durch einen Stadtbrand, kam es ab 1473 zu einem Neubau, welcher die bestehende Bausubstanz integrierte.

Dieser Bau, welcher der Kirche ihr heutiges Äußeres in spätgotischer Form gab, wurde Anfang des 16. Jahrhunderts abgeschlossen und 1506 erfolgte die Einweihung.

Im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts kam es zu einer Barockisierung des Innenraumes, welcher zu den heutigen Fresken und der Stuckverzierung führte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.