Pfarrkirche Sankt Laurentius – St. Lorenzen im Mürztal

Schon sehr früh erfolgte eine Besiedelung des Gebietes von Bayern her. In einer Urkunde vom 27. Mai 925, welche die Übergabe an das Erzbistum Salzburg regelte, wurde erstmals ein Kirchenbau erwähnt. Grabungen des Bundesdenkmalamtes in den 1990er Jahren belegen einen bereits steinernen Bau für diese Zeit. Aufgrund ihres langen Bestehens, gilt St. Laurentius auch als Urpfarre des Mürztales.

Der ursprünglich noch kleine Bau aus dem 10. Jahrhundert, wurde bereits im 12. Jahrhundert zu einer dreischiffigen Kirche ausgebaut. Die im Kern heute noch vorhandene spätromanische dreischiffige Pfeilerbasilika entstand um 1275 durch Erweiterung des Vorgängerbaus.

Gotische Umbauten erfolgten in der Zeit vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. So entstand auch der Turm zwischen 1431 und 1481. Das heutige Netzrippengewölbe wurde laut Inschrift 1519 eingezogen.

Die Inneneinrichtung wurde im Zuge der Barockisierung im Laufe des 17. und 18. Jahrhunderts erneuert.

Die zahlreichen Fresken (14. bis 16. Jahrhundert) sind ganz besondere Kunstwerke und zeugen von der langen Geschichte dieses Sakralbaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.