Pfarrkirche Sankt Katharina – St. Kathrein am Offenegg

Schon im Jahre 1295 wird in einer Urkunde eine Katharinenkirche in St. Kathrein am Offenegg erwähnt. Dabei handelte es sich um einen kleinen frühgotischen Bau, der möglicherweise aus einem romanischen Vorgängerbau heraus entstand.

Im Laufe des 15. Jahrhunderts kam es zu einer spätgotischen Erweiterung der Kirche. Schließlich erfolgte 1742 bis 1744 eine barocke Erweiterung des Gotteshauses, die zum heutigen Aussehen führte.

Der ursprünglich 1742 geschaffene Hochaltar war bereits um 1780 in derart desolatem Zustand, dass der heutige barocke Hochaltar 1784 vom aufgelassenen Kloster der Karmelitinnen in Graz übernommen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.