Pfarrkirche Sankt Jakobus – Werfen

Der älteste Kirchenbau dürfte aus dem 13. Jahrhundert stammen. Erstmals urkundlich erwähnt wird eine Kirche im Jahre 1322.

Sowohl um die Wende vom 14. ins 15. Jahrhundert, als auch im 16. und frühen 17. Jahrhundert gab es dokumentierte gotische Um- und Zubauten.

Nach 1600 dürfte die Kirche in einem desolaten Zustand gewesen sein, was die Bautätigkeiten im frühen 17. Jahrhundert belegen. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der einstige zur ursprünglich romanischen Kirche gehörende Chorturm zu einem freistehenden Turm.

Weiters wurde der Turmboden auch auf das heutige Niveau aufgeschüttet, das zwei Meter höher liegt als zur Zeit der gotischen Kirche, wodurch der Turm heute auch ein wenig unterproportioniert wirkt.

In den Jahre 1652 bis 1657 kam es zu einem Neubau der heutigen barocken Kirche.

Nach dem Betreten wird man einerseits überrascht von der hölzernen Kasettendecke, welche vermutlich aus Kostengründen einem Gewölbe bevorzugt wurde, und andererseits von dem Eindruck das der Kirchenraum eher einem barocken Festsaal gleicht.

Der Großteil der barocken Inneneinrichtung stammt aus der Zeit des Neubaues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.