Pfarrkirche Maria Himmelfahrt – Gröbming

Bereits früh entstand in Gröbming ein erstes romanisches Gotteshaus, dessen Bau für das Jahr 1170 belegt ist.

In den Jahren 1494 bis 1500 erfolgte ein gotischer Umbau und die heutige Kirche entstand. Ihre Einweihung erfolgte im Jahre 1511.

Im 17. und 18. Jahrhundert wurde der Großteil der Inneneinrichtung im Stil des Barock erneuert. Auch der Turm erhielt zu dieser Zeit seinen heutigen Zwiebelhelm.

Das Patrozinium und die spätgotische Statue der Madonna, als „Maria im Grübl“ bekannt, zeugen von der einstigen Nutzung als Wallfahrtsstätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*