Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit – Thörl

Ab 1959 wurden Vorbereitungen zur Gründung einer eigenständigen Pfarre in Thörl getroffen. Aus diesem Anlass erfolgte auch am 7. Oktober 1962 die Grundsteinlegung zum heutigen Gotteshaus.

Bereits am 21. Juni 1964 konnte der moderne Neubau durch den Diözesanbischof eingeweiht werden.

Der Stil des Bauwerks ist für die Zeit der 1960er Jahre typisch. Sichtbeton, Industrieglas und Eisen schaffen einen modernen Sakralbau. Holz und Ziegel dienen zur weiteren interessanten Gestaltung des Innenraumes.

Der Architekt DI Kurt Weber Mzell schuf einen zeltartigen Bau, dessen Dach von Stahlseilen getragen wird.

Die wundervoll bunten Glasfenster im Chorraum, leuchten bei optimalem Lichteinfall in beeindruckenden Farben.

Der schlanke freistehende Turm rundet das interessante äußere Gesamtbild dieser modernen Kirche ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*