Filialkirche Sankt Laurentius – St. Lorenzen ob Murau

Das heute noch großteils romanische Gotteshaus wurde erstmals 1301 urkundlich erwähnt. An der Außenseite sind teilweise Spuren alter Fresken zu finden.

Die ganz besondere Holzdecke entstand in der Zeit der Gotik um 1500. Während des Barock wurde die Kirche geringfügig erweitert und die heutigen hölzernen Betbänke entstanden.

Der hochbarocke Altar entstand am Beginn des 18. Jahrhunderts, wobei eine Statue des heiligen Laurentius aus der Zeit um 1500 das zentrale Element bildete.

Eine Besonderheit ist auch der vermutlich älteste Beichtstuhl des Alpenraumes (datiert 1607).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.