Bürgerspitalskirche zum Hl. Geist – Braunau am Inn

Am 30. März 1417 wurde mit der Grundsteinlegung der Bau des Spitalskomplexes begonnen und am 12. Jänner 1430 wurde die Kirche von den Salzburger Erzbischöfen und dem Bischof von Chiemsee eingeweiht.

Der spätgotische Bau ist weitgehend im Original erhalten und wurde nur gering im 17. Jahrhundert durch die Entfernung eines Mittelpfeilers verändert.

Die Inneneinrichtung wurde im Zuge des Umbaus 1687 der zeitgemäßen Stilrichtung, dem Barock, angepasst. Daher ist leider von der ursprünglichen Ausstattung fast nichts mehr vorhanden. Nur in einem prunkvollen Rokoko-Glasschrein über dem Tabernakel befindet sich eine gotische Gnadenfigur der Maria mit Kind von Anfang des 15. Jahrhunderts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.