Pfarrkirche Maria Himmelfahrt – Melk

Im Laufe des 15. Jahrhunderts wurde im Marktzentrum von Melk eine erste Marienkapelle errichtet, die 1481 zur spätgotischen Hallenkirche erweitert wurde und 1508 erstmals pfarrliche Rechte erhielt. Die Barockisierungswelle des 18. Jahrhunderts machte auch vor diesem Sakralbau nicht halt und die ursprünglich gotische Einrichtung musste neuen Stücken im barocken Stil…

Weiterlesen

Stiftskirche Sankt Petrus und Paul – Melk

Das im 11. Jahrhundert gegründete Benediktinerstift ist die größte Klosteranlage des österreichischen Barocks. Die Hauptachse der Anlage beträgt 320 Meter. Die Stiftskirche wurde im Zuge des barocken Neubaus im Zeitraum 1702 bis 1746 errichtet und ist von einer 64 Meter hohen Tambourkuppel gekrönt. Das Stift gilt als Wahrzeichen der Wachau…

Weiterlesen