Pfarrkirche Sankt Peter und Paul – Thaya

Die Gründung der Pfarre Thaya erfolgte bereits vor dem Jahre 1150. Somit hat damals schon einen Kirche oder Kapelle bestanden.

Dieser erste Sakralbau wurde um 1200 im spätromanischen Stil erweitert und um die Wende zum 14. Jahrhundert wurde ein gotischer Chorraum angebaut.

Noch in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurde das Langhaus im spätgotischen Stil eingewölbt und die Orgelempore eingezogen.

Ein Brand im Jahre 1718 beschädigte das Gotteshaus. Dies gab Anlass für eine umfangreiche Barockisierung der Kirche und der heutige 54 Meter hohe Turm wurde erbaut. Die Arbeiten wurden erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts endgültig abgeschlossen.

Die Inneneinrichtung wurde zum größten Teil Ende des 17. Jahrhunderts im barocken Stil erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.