Stiftskirche Maria Himmelfahrt – Eisgarn

Die im Kern ursprünglich romanische Stiftskirche wurde erstmals 1294 als Marienkapelle urkundlich erwähnt. Johann von Klingenberg gründete um 1330 bei dieser Kapelle ein Kollegiatstift.

Nach der Stiftsgründung erfolgte ein frühgotischer Ausbau des Gotteshauses, dem im späten 15. Jahrhundert noch ein spätgotisches Seitenschiff angebaut wurde.

Während des Barock entstand der heutige Kirchturm und auch die Inneneinrichtung wurde im spätbarocken Stil erneuert.

Der heutige wunderschöne Hochaltar entstand Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.