Pfarrkirche Unserer lieben Frau (Liebfrauenkirche) – Eisenerz

Im Jahre 1453 wird die ursprünglich spätgotische Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Sie gehörte zum Bürgerspital, welches im 15. Jahrhundert errichtet wurde.

1490 kam es zu einem Neubau, welcher 1598 seine heutige barocke Form erhielt.

Durch Brände im 17. und 18. Jahrhundert wurde die Kirche beschädigt, was zu baulichen Veränderungen führte, welche das heutige Bild des Sakralbaus prägen.

Eine Besonderheit ist der Altar des kleinen Gotteshauses. Er stand ursprünglich in Mariazell und wurde dort am 8. September 2007 von Papst Benedikt zur Messfeier genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.