Pfarrkirche Sankt Vitus – Kufstein

Der heutige gotische Bau dürfte anlässlich der Stadterhebung 1393 begonnen worden sein und war 1420 abgeschlossen.

Aus dem Grundriss lässt sich schließen, dass bereits ein romanischer Vorgängerbau bestanden haben dürfte. Auch das Patrozinium deutet auf einen Ursprung um das 9. Jahrhundert hin.

1660 erhielt der Innenraum Stuckverzierungen, welche aber 1959 bei einer Restaurierung wieder vollkommen entfernt wurde.

Während des spanischen Erbfolgekrieges gingen Stadt und Festung durch bayrische Truppen am 19. Juni 1703 in Flammen auf. Auch die Kirche wurde schwer beschädigt und bis 1731 wiederhergestellt.

1840 kam es zu einer Erweiterung des Baus und zur Ausstattung des Innenraumes im klassizistischen Stil.

Die Decke wurde 1929 durch den bozener Maler Rudolf Stolz (1874-1960) kunstvoll geschmückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.