Pfarrkirche Sankt Ulrich – Tarrenz

Im Jahre 1409 wird erstmals eine Pfarrkirche in Tarrenz urkundlich erwähnt. Um die Wende zum 16. Jahrhundert erfolgte ein Umbau im spätgotischen Stil.

Etwa um 1735 erfolgte eine Vergrößerung des Gotteshauses und gleichzeitig die Barockisierung.

Von 1882 bis 1886 besann man sich wieder auf den gotischen Ursprung der Kirche und vollzog eine Regotisierung. In dieser Zeit entstanden auch der heutige neugotische Hochaltar und die Kanzel.

Die Seitenaltäre wurden im barocken Stil belassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.