Pfarrkirche Sankt Rupert – St. Ruprecht ob Murau

Die kleine Kirche von St. Ruprecht ob Murau wurde erstmals als (vermutlich romanische) Kapelle im Jahre 1253 urkundlich erwähnt. Am Beginn des 14. Jahrhunderts wurde der Bau um den heutigen frühgotischen Chor erweitert.

Laut Aufzeichnungen war das Gotteshaus bereits im frühen 17. Jahrhundert in schlechtem Zustand, doch erst in den Jahren 1713/14 erfolgte eine weitgehende Erneuerung des Langhauses.

Diese Gelegenheit wurde auch gleich genutzt, um eine Barockisierung des nunmehr von der Kapelle zur vollkommenen Kirche ausgebauten Sakralbaus vorzunehmen.

Der Hochaltar stammt im Kern aus dem Spätbarock und wurde 1726/27 geschaffen. Ende des 18. Jahrhunderts und im Jahre 1845 erfuhr das Schmuckstück Veränderungen und die zwei Engel beiderseits des Tabernakels gaben ihm 1931 endgültig sein heutiges Aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.