Pfarrkirche Sankt Rupert – Fohnsdorf

Vermutlich schon ab dem 9. Jahrhundert existierte Fohnsdorf als eine der Mutterkirchen des Aichfeldes.

Um 1060 erhält der Ort das Tauf- und Begräbnisrecht und schon im Jahre 1147 wird die Pfarre erstmals urkundlich erwähnt.

Noch heute sind Teil der Kirche aus dem 12. Jahrhundert im Chorturm und dem Langhaus erhalten.

Eine Gotisierung des Bauwerks fand in der Zeit des 15. und 16. Jahrhunderts statt. Auch diese Bauphase ist heute noch gut zu erkennen.

Die Zeit des Barock sorgte für eine weitere Umgestaltung der Kirche, die sich aber verglichen mit anderen Bauten in Grenzen hielt.

Ende des 19. Jahrhunderts erhielt das Gotteshaus sein heutiges Aussehen, welches einer Umgestaltung im damals beliebten Stil der Neugotik zu verdanken ist.

Der Großteil der Inneneinrichtung wurde der Neugotik angepasst bzw. erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.