Pfarrkirche Sankt Peter und Paul – Hatzendorf

Eine erste urkundliche Erwähnung dieses Sakralbaus erfolgte im Jahre 1422. Vermutlich bestand aber bereits davor ein Kirchenbau.

Die heutige Kirche entstand im Kern im Jahre 1545, also in der Spätrenaissance. Barocke Vergrößerungen fanden in den Jahren 1679 und 1755 statt, wobei Mitte des 18. Jahrhunderts auch der Großteil der Inneneinrichtung entstand.

1904 wurde die heutige Flachdecke eingezogen und auch eine Erneuerung des Turmes fand statt.

Aus der Glaswerkstätte des Stiftes Schlierbach stammen die 1978 eingebauten Glasfenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*