Pfarrkirche Sankt Nikolaus – Stein an der Donau

Urkundlich wird eine dem heiligen Nikolaus geweihte Kirche im Laufe des 12. Jahrhunderts erstmals erwähnt. Dabei dürfte es sich um einen romanischen Vorgängerbau gehandelt haben, zu dem aber keine genaueren Informationen vorliegen.

Um 1400 begann ein Neubau im gotischen Stil. Wie üblich wurde erst der Chorraum fertiggestellt und Mitte des 15. Jahrhunderts das Langhaus.

Eine barocke Umgestaltung begann bereits 1688, wobei die Hauptphase der Barockisierung von 1748 bis 1751 stattfand.

Die Wende zum 20. Jahrhundert brachte ab 1901 die Regotisierung des Bauwerks mit sich. Sie gab dem Gotteshaus auch endgültig sein heutiges Aussehen.

Im Zuge der Regotisierung entstand auch die heutige neugotische Inneneinrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.