Pfarrkirche Sankt Michael – Grafendorf

Wie in einigen anderen Orten des Gailtales, stand auch in Grafendorf schon sehr früh eine erste Kirche.

Die Pfarre selbst wird erstmals 1296 urkundlich erwähnt. Der Kern des heutigen Sakralbaus stammt von einer im 12. Jahrhundert errichteten Kirche. Es liegt nahe, dass bereits vorher ein Gotteshaus bestand.

Um die Wende zum 16. Jahrhundert kam es zu einer Erweiterung im spätgotischen Stil, die noch vor dem Jahr 1514 abgeschlossen war.

Im 17. Jahrhundert erfolgten noch kleinere barocke Um- und Zubauten. Auch die Inneneinrichtung wurde während dieser letzten Bauphase erneuert. So stammen sowohl der Hochaltar, als auch der rechte Seitenaltar aus dem letzten Viertel des 17. Jahrhunderts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*