Pfarrkirche Sankt Leonhard – Mittersill

Am 9. Oktober 1383 wird in einer Urkunde erstmals eine Leonhardskirche in Mittersill erwähnt. Dabei dürfte es sich um den gotischen Vorgängerbau gehandelt haben, der sich an der Stelle der heutigen Annakirche befand.

Ein verheerender Ortsbrand am 15. Mai 1746 zerstört den größten Teil des Ortes und auch die Kirche wird schwer beschädigt. Obwohl das Innere so gut wie unversehrt blieb, entschloss man sich für einen Neubau an anderer Stelle, um zukünftig auch vor den häufigen Hochwassern der Salzach geschützt zu sein.

Bereits im Jahr 1747 erfolgte die Grundsteinlegung zum heutigen barocken Gotteshaus und schon zwei Jahre später wurde der erste Gottesdienst gefeiert. Die offizielle feierliche Einweihung erfolgte aber erst am 2. Oktober 1754.

Anfangs wurde noch die Inneneinrichtung des Vorgängerbaus verwendet, aber noch im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde sie vollständig erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.