Pfarrkirche Sankt Koloman – St. Koloman

Erst im Jahre 1506 wird eine spätgotische Kirche in St. Koloman erstmals urkundlich erwähnt, welche 1698 und 1755 erweitert wurde.

Am 15. Dezember 1768 brennt die Kirche bis auf die vier Mauern vollständig aus und wird nur langsam als neubarocker Bau wiederhergestellt.

Die neuerliche Einweihung fand am 29. September 1805 statt.

Der Innenraum ist gemischt im Stile des Rokoko (Hochaltar) und Barock eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.