Pfarrkirche Sankt Johannes – Volders

Die erste schriftliche Nennung des Bauwerks erfolgte im Jahre 1253, wobei archäologische Ausgrabungen belegen, dass sich bereits im frühchristlichen 6. Jahrhundert weiter östlich ein Gotteshaus befand.

1437 wurde mit dem Neubau einer gotischen Kirche begonnen, dessen Fertigstellung sich aber lange, bis etwa 1512, hinauszögerte.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Innenraum im Nazarenerstil, einem Nachfolger des Klassizismus, neu gestaltet. Die gesamte Inneneinrichtung wurde dem neugotischen Stil angepasst.

1962 bis 1965 wurde das Kirchenschiff nach Westen erweitert und der Bau erhielt endgültig sein heutiges Aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*