Pfarrkirche Sankt Johannes – Scheffau

Im 12. Jahrhundert dürfte schon eine erste romanische Kirche in Scheffau gestanden haben, die im Laufe des 14. Jahrhunderts im gotischen Stil umgebaut und erweitert wurde. Im Zuge der gotischen Bauphase entstand auch der heute noch bestehende 47 Meter hohe Kirchturm.

Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgte eine umfangreiche Barockisierung, die dem Bauwerk sein heutiges prachtvolles Aussehen verlieh.

Die gesamte, sehr schöne, Inneneinrichtung entstand in der Phase des Barocks. Auch die wundervollen Deckenfresken wurden Ende des 18. Jahrhunderts geschaffen und tragen zum beeindruckenden Gesamtbild der Kirche bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.