Pfarrkirche Sankt Johannes – Golling

Erstmals wurde im Jahre 1384 eine romanische Kirche in Golling urkundlich erwähnt. Dieser Bau wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts gotisch erweitert.

Der Bau war bis 1688 ein einschiffiger Saalbau, welcher 1689 um zwei Seitenschiffe erweitert wurde. Durchgeführt wurde diese Erweiterung vom Salzburger Hofbaumeister Giovanni Gaspare Zuccalli.

Im selben Jahr wurde auch der Turm ein wenig erhöht, um Platz für die neuen Glocken zu schaffen.

Einem Brand am 17. Februar 1693 fiel das Dach zum Opfer, aber das Innere blieb vom Feuer verschont. Nach einem Blitzschlag 1888 erhielt der Turm sein heutiges Spitzdach.

Die barocke Innenausstattung stammt aus der Zeit kurz nach der Kirchenerweiterung Ende des 17. Jahrhunderts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*