Pfarrkirche Sankt Georg – Zöbern

Die Gründung der Pfarre ist für das Jahr 1250 belegt, aber es gibt keinerlei Hinweise auf die genaue Form des damaligen Gotteshauses. Auch kann kein romanischer Vorgängerbau bewiesen werden, aber die Vermutung dass es einen gab liegt nahe.

Erstmals erwähnt wird 1518 in der Chronik der Bau des direkten Vorgängers zur heutigen Kirche. Dabei handelte es sich um einen gotischen Bau von dem heute noch der Chor stammt.

Nach einem Brand wurde 1611 das heutige barocke Langhaus errichtet und erst 1905 erhielt die Kirche ihren heutigen neobarocken Turm.

Die barocke Inneneinrichtung stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und rundet des barocke Gesamtbild sehr schön ab.

Besonders ins Auge stechen die beiden Seitenaltäre mit ihren selten anzutreffenden Rocaillegittern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.